„Wiesnperle“: Petra Perles Trachtenschmuck von Angermaier

+
Der Besteck-Anhänger zum Weißwurst-Schmuck.

München - Zur Trachtenmode darf auch der passende Schmuck nicht fehlen. Trachten Angermaier wartet deshalb mit einem ganz besonderen Schmucksortiment auf - exklusiv entworfen von Petra Perle.

„Wiesnperle“ heißt die neue Schmuckkollektion von Trachten Angermaier. Ihr Design wurde exklusiv von dem Münchner Original Petra Perle entworfen. Die gelernte Goldschmiedin passt jedoch nicht nur namentlich bestens zu der neuen Kollektion: „Die Schmucklinie besticht über die gesamte Breite ihrer Auswahl durch Originalität und eine große Portion an Kreativität. Jedes der Stücke wurde mit viel Liebe zum Detail von Hand gefertigt“, so Dr. Axel Munz, Geschäftsführer von Trachten Angermaier.

Bilder von den Schmuckstücken

„Wiesnperle“: Angermeiers Trachtenschmuck von Petra Perle

Weißwürste mal anders

„Zum Anbeißen schön ist vor allem der pfiffige Weißwurst-Schmuck“, meint Petra Perle mit einem Augenzwinkern. Als Hommage an die original Münchner Weißwurst entstanden die frechen Armbänder, Ketten und Ohrringe aus hochwertigem Silber, deren Glieder fein geschmiedete Mini-Weißwürste darstellen. Dazu sind Anhänger in Form von Herzen, Engeln oder Besteck bestehend aus Messer und Gabel in Kleinformat kombinierbar. Für Petra Perle „ein absolutes Muss für alle Liebhaber von ausgefallenem Schmuck“.

Kostbarkeiten zum Verlieben

Das Thema Liebe steht bei der Kollektion „Wiesenperle“ mit an oberster Stelle. Faszinierende Details machen Ketten, Ohrringe und Armbänder auf Anhieb zu Lieblingsstücken. So taucht der römische Liebesgott Amor mit seinem Pfeil entweder als Amulett oder als Anhänger in Halsketten auf. Neben Amor erinnern silberne Herzen, rote Schmucksteine und echte Perlen an das schönste Gefühl der Welt. Blumenamulette, glitzernde Strasssteine, Silberröschen oder silberne Anhänger bringen ein Dirndl so richtig zum Funkeln.

Mit Bayern verbunden

Petra Perle und Trachten Angermaier stehen für die weltweit bekannte bayerische Lebensfreude: Das wird auch in der Schmuckkollektion deutlich. Im silbernen Bettelarmband sind die Sinnbilder Bayerns miteinander vereint: Trachtenhut, Wappen, Löwe und die bayerische Natur, dargestellt durch Eicheln, Pilze, Wildschweine und Kühe, zieren das aufwändig gestaltete Armband. 

Ob zum Dirndl, zur Lederhose oder zur Jeans – die Schmuckserie „Wiesnperle“ ist für jeden Anlass die richtige Wahl.

Alle Infos zur Kollektion gibt es auf www.trachten-angermaier.de.

Auch interessant:

Lesen Sie auch:

Abgefahren: Wiesn-Makeover im umgebauten Bus

Abgefahren: Wiesn-Makeover im umgebauten Bus

Vegane Tracht: Lederhosn ganz ohne Leder

Vegane Tracht: Lederhosn ganz ohne Leder

Wiesn 2016: Ist der Trachtentrend bald vorbei?

Wiesn 2016: Ist der Trachtentrend bald vorbei?

Bizarre Wiesn-Mode: Der Hendl-Hut

Bizarre Wiesn-Mode: Der Hendl-Hut

Kommentare