Dirndlarmband

"Zissy" macht Euer Wiesn-Outfit perfekt

+
Zu jedem Dirndl ein passendes Armband: Hier das Model "Mary".

München - Zum perfekten Wiesn-Outfit gehören nicht nur eine besondere Frisur, sondern auch die richtigen Accessoires. Bei Zissy gibt es für jedes Dirndl ein passendes Armband - in liebevoller Handarbeit genäht.

Ein schönes Dirndl allein, reicht für einen gelungenen Auftritt auf der Wiesn längst nicht mehr. Zu einem perfekten Wiesn-Outfit gehören inzwischen auch eine aufwändige Flechtfrisur, ein schicker Trachtenjanker und vor allem die passenden Accessoires. Und für die ist man bei Franziska Resch genau an der richtigen Adresse. Die Jung-Designerin begeistert gerade viele Trachten-Fans mit ihren selbstgenähten Dirndlarmbändern.

Franzi Resch hat ihr Hobby zum Geschäft gemacht.

„Ich bin selbst eine begeisterte Dirndlträgerin und war immer auf der Suche nach dem passenden Armband", erzählt die 25-Jährige. "Irgendwann entschied ich mich, mir einfach selber eines zu nähen". Ab diesem Zeitpunkt war die BWL-Studentin nicht mehr zu stoppen und nähte sich ein Band nach dem anderen. Schon bald wurde sie nicht nur in ihrem Freundeskreis, sondern auch von Fremden auf ihre einzigartigen Kreationen angesprochen.

Was als Hobby begann, entwickelte sich so zu einer eigenen Geschäftsidee. Unter ihrem Spitzname "Zissy" verkauft Franziska Resch seitdem die handgemachten Dirndlarmbänder, die nicht nur für das Oktoberfest, sondern auch für Hochzeiten in Tracht oder den bayerischen Alltagslook ein ganz besonderes Accessoire sind.

Ungefähr zwei Stunden brauche sie für ein Armband, sagt Franziska Resch. Das könne sie allerdings nur grob schätzen, denn jedes Armband ist ein Unikat, dass die 25-Jährige in liebevoller Handarbeit fertigt. Dazu verwendet sie verschiedenste Materialien wie Samt, Baumwolle oder Spitze. Die Stoffe kombiniert sie in allen denkbaren Farben mit Perlen und silber-, gold- oder bronzefarbenen Applikationen.

So sehen die Dirndlarmbänder aus

"Zissy": Dirndl-Armbänder für ein perfektes Wiesn-Outfit

Doch neben den auf ihrer Internetseite zissy.eu angebotenen Armbändern namens "Heidi", "Elisa" oder "Amalie", hat sich die Jung-Designerin auf individuelle Kundenwünsche spezialisiert. So kommt es nicht selten vor, dass sie Fotos, zum Beispiel von einem Kleid bekommt, und den darauf abgestimmten Schmuck liefern soll. "Die letzte Bestellung ging sogar nach China, an eine Braut", erinnert sich Resch. Künftig will sie ihr Sortiment erweitern und neben den Armbändern auch Trachten-Hüte und Halsketten entwerfen. Das erfahren Fans dann aber sicher auf der Zissy-Facebook-Seite.

vh

Auch interessant:

Lesen Sie auch:

Abgefahren: Wiesn-Makeover im umgebauten Bus

Abgefahren: Wiesn-Makeover im umgebauten Bus
Vegane Tracht: Lederhosn ganz ohne Leder

Vegane Tracht: Lederhosn ganz ohne Leder

Vegane Tracht: Lederhosn ganz ohne Leder

Wiesn 2016: Ist der Trachtentrend bald vorbei?

Wiesn 2016: Ist der Trachtentrend bald vorbei?
Bizarre Wiesn-Mode: Der Hendl-Hut

Bizarre Wiesn-Mode: Der Hendl-Hut

Bizarre Wiesn-Mode: Der Hendl-Hut

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.