Eine Untersuchung der Tracht

+
Die Miesbacher Tracht.

München - Die Kulturwissenschaftlerin Simone Egger hat das Phänomen Wiesn-Tracht analysiert und dabei ein paar echte Überraschungen entdeckt:

So, jetzt wissen wir’s: Das Dirndl ist keine der historischen Trachten, die bis heute von den Trachtenvereinen im ganzen Freistaat getragen werden. Das Dirndl ist ein Gewand, das im 19. Jahrhundert aus dem Unterkleid der Mägde entsteht. Um 1870 liegt die Geburtsstunde im bayerischen Alpen- und dem österreichischen Nachbarland. Erst da tritt das Dirndl seinen Siegeszug an, übers Land in die Stadt, als Sommerfrischekleid für die Städterin.

Dort entwickelt es sich modisch weiter. „Die Münchnerin hat früher kein Dirndl getragen, sie ist in ihrer Bürgertracht, später fein herausgeputzt im guten Kostüm auf das Oktoberfest gegangen“, erklärt die Kulturwissenschaftlerin Simone Egger.

Seit 2005 beschäftigt sie sich mit dem Thema Wiesn und Tracht. „Ich hab mich gefragt: Was bewegt so viele junge Leute, auf der Wiesn Tracht zu tragen?“ Eggers Ergebnisse: Die Wiesn- Tracht ist vor allem Dirndl und Lederhose. Jeder kann sie seinem eigenen Stil anpassen. Die Wiesn- Tracht unterstreicht das Zusammengehörigkeitsgefühl.

Ein Oktoberfest-Dirndl wird erstmals 1968 von Loden Frey beworben. „Der Siegeszug hat viel mit der Stadtentwicklung zu tun. Mitte der 1960er- Jahre dreht sich in München alles um die kommenden Olympischen Spiele 1972, die Stadt will international verständliche Zeichen setzen“, sagt Egger. Die Stadt wirbt so beispielsweise mit bedirndelten Hostessen. Und auch in der breiten Bevölkerung kommt das Dirndl voll in Mode. In den Jahren danach wird mal mehr, mal weniger Tracht getragen. Erst um das Jahr 2000 explodiert der Trend zur Wiesn-Tracht. „Das Oktoberfest ist ein Gesellschaftsspiel. Die Besucher wollen ein Teil davon sein.“

Auch interessant:

Lesen Sie auch:

Vegane Tracht: Lederhosn ganz ohne Leder

Vegane Tracht: Lederhosn ganz ohne Leder

Abgefahren: Wiesn-Makeover im umgebauten Bus

Abgefahren: Wiesn-Makeover im umgebauten Bus

Wiesn 2016: Ist der Trachtentrend bald vorbei?

Wiesn 2016: Ist der Trachtentrend bald vorbei?

Bizarre Wiesn-Mode: Der Hendl-Hut

Bizarre Wiesn-Mode: Der Hendl-Hut

Kommentare