Dirndl trifft polnische Tracht: Das EM-Dirndl von Angermaier

+
Im polnischen Generalkonsulat in München wurde am Freitag das EM Dirndl von Angermaier vorgestellt.

München - Nur noch eine Woche bis zur Fußball EM in Polen und der Ukraine. Traditionsgemäß hat Angermaier seine frisch kreierten EM Dirndl vorgestellt.

Natürlich hatte sich Dr. Axel Munz wieder die perfekte Location ausgesucht, das polnische Generalkonsulat in München.

Gastgeber waren Elzbieta Sobótka (Generalkonsulin der Republik Polen)  Olesia Kostiuk (Ehefrau des Generalkonsuls der Ukraine) und Iryna Lysenko (Konsulin der Urkaine). Dabei auch Maria Uskova von der ukrainischen Handelskammer. Elzbieta Sobótka, stilgerecht in polnischer Tracht: „Ich liebe Bayern und die Tracht und ich finde es sehr schön, dass die Menschen hier so heimatverbunden sind. Wir sind glücklich, dass wir die Welt zu Gast haben, alle Menschen in Polen und der Ukraine sind Gastgeber. Folklore ist die Sprache die wir alle verstehen.“

Das EM-Dirndl von Angermaier

Das EM-Dirndl von Angermaier

Vorgeführt wurde die Dirndl-Interpretationen von Sport-Moderatorin Jessica Kastrop und den beiden Angermaier Models Eileen und Tanja. Neu in diesem Jahr sind die Hüte, die Angermaier mit im Angebot hat, witzig und innovativ wie das Dirndl mit dem Kunstrasen-Mieder von Jessica Kastrop. Jessica: „Mit dem Dirndl hat man als weiblicher Fan eine Alternative zum Schlabber-Trikot. So kann man schließlich auch beim Public Viewing sexy ausschauen.

Für die Models gab es von der Generalkonsulin zum Abschied noch Slavek und Slavko, die beiden EM-Maskottchen.

ih

Auch interessant:

Lesen Sie auch:

Vegane Tracht: Lederhosn ganz ohne Leder

Vegane Tracht: Lederhosn ganz ohne Leder

Abgefahren: Wiesn-Makeover im umgebauten Bus

Abgefahren: Wiesn-Makeover im umgebauten Bus

Wiesn 2016: Ist der Trachtentrend bald vorbei?

Wiesn 2016: Ist der Trachtentrend bald vorbei?

Bizarre Wiesn-Mode: Der Hendl-Hut

Bizarre Wiesn-Mode: Der Hendl-Hut

Kommentare