Mit 64 hat man noch Träume!

So feierte Ralph Siegel im Käferzelt Geburtstag

+
Bester Laune: Ralph Siegel und Ehefrau Kriemhild Jahn

München - Ralph Siegel hat am Dienstagabend im Käferzelt in seinen 64. Geburtstag hineingefeiert. Nicht nur die Gäste waren erlesen, auch für das Ambiente hat der Hitkomponist sich etwas Besonderes einfallen lassen.

So großzgügig und liebevoll feiert nur einer auf dem Oktoberfest: Ralph Siegel. Die Boxen in Käfer’s Wiesnschänke ließ er dafür mit üppigen Blumengirlanden umrahmen, vom Zelthimmel lachten Dutzende rosa Rosen, mehrere (6-Liter)-Methusalem-Flaschen Veuve Cliquot waren für die 36 Gäste eingekühlt – nebst diversen Weinen –, ein mehrgängiges Menü mit Fisch und Ente bestellt und ein Zauberkünstler zur Unterhaltung an den Tischen engagiert.

Promis bei der Siegel-Feier und in anderen Zelten: Die Wiesn-Star-Fotos vom Dienstag

Strecke

Alles war bis ins kleinste Detail arrangiert, obwohl es doch gar kein runder Geburtstag war, in den der Hitkomponist mit seiner Familie und den liebsten Freunden am Dienstagabend hineinfeierte. Es war der 64.. Aber Ralph Siegel meinte: „Man weiß doch nie, ob man noch einmal so schön zusammen feiern kann!“ Der Musikproduzent und Komponist zeigt gern seine Gefühle und mag sie auch ausleben, weshalb er an diesem Abend besonders gern von seiner großen Liebe Kriemhild sprach – dankbar dafür, dass er mit einer so jungen und schönen Frau leben darf. Und genauso stolz sprach er auch von seinen drei Töchtern Alana, Marcella und Julia! „Der liebe Gott hat mich wirklich reich beschenkt! Ich hatte tolle Eltern, eine gute Ausbildung, ich habe 46 Jahre richtig hart gearbeitet und mach’ jetzt statt ganztags 24 Stunden nur noch halbtags zwölf Stunden.“ Mit 64 darf das sein.

Ralph Siegel hat mit Ein bisschen Frieden den Grand Prix gewonnen, 2000 Lieder und zahllose Hits komponiert – darunter auch Ohrwürmer wie Fiesta Mexicana, Moskau oder Dschinghis Khan. Er hat fast alles in seinem Leben erreicht – und doch –, ein Wunsch ist noch offen: „Ich arbeite seit 25 Jahren an meinem Musical Clowns und bin jetzt bei der elften Version. Das möchte ich noch erleben, dass das auf die Bühnen dieser Welt kommt, das ist mein Lebenstraum!“ Es ist Siegel erster und ältester Traum. Als er mit 19 Jahren zum Studium in Amerika war, und ihn sein Vater, der Schlagerkomponist Ralph Maria Siegel, in New York abholte, wo am Broadway gerade Barbra Streisand und Samy Davis jr. auftraten, sagte er: „Papi, one day, I’ve got to do it.“ Papi, eines Tages muss ich das tun.

Dass es so schwer werden würde – das hatte Siegel allerdings nicht gedacht. Auf Wunsch potenzieller Produzenten in Amerika musste das Buch immer wieder umgearbeitet werden, immer wieder neue Songs geschrieben und Probeaufführungen einstudiert und inszeniert werden. Inzwischen hat Siegel ein Vermögen in das Projekt gesteckt. Und trotzdem hat er noch nicht aufgegeben. „Frag’ mich nicht warum“, meint er dazu.

Im November soll in Florida die nächste Probeinszenierung stattfinden – mit 30 bis 40 Künstlern. „Diesmal klappt es!“, gibt sich Ralph Siegel siegessicher. „Und dann kommt es nächstes Jahr auf die Bühne!“

tz-Kolumnistin Ulrike Schmidt stieß mit Ralph Siegel an

Darauf und auf den Geburtstag wurde mit Schampus aus Tonkrügerln um Mitternacht angestoßen! Mit gefeiert haben u. a.: Marcella Sieder, geb. Siegel (Ralphs Tochter arbeitet als Produktmanagerin für DVDs bei Sony und lebt mit ihrem Ehemann Christoph in Köln; Christoph Sieder arbeitet beim Chemie-Riesen Langxess AG als Unternehmenssprecher. Vor gut einem Jahr haben die beiden in Salzburg geheiratet.); Ariola-Boss Jörg Helbig mit Gattin Birgit, Sony-Künstlerbetreuer Ralph Lobenstein, Profizauberer Alexander Krist, Musikproduzent und Hitautor Robert Jung, Ralph Siegels „Neuentdeckung“ Marcus Kuno, der als Schlagersänger und Polizist in Dortmund arbeitet – mit Freundin Anja Baumann; der Veranstalter der DIVA-Verleihung (Deutscher Entertainment-Preis), Ulrich Scheele, mit Gattin Karen, die Unternehmer Walter und Gaby Dück sowie das glücklichste Volksmusikpaar der Welt: Angela Wiedl und Uwe Erhardt („Die Schäfer“).

Ulrike Schmidt

Promis, Promis, Promis: Die Fotos vom 2. Wiesn-Wochenende

Diese Promis feierten am Wochenende auf der Wiesn

Auch interessant:

Lesen Sie auch:

Hollywoodstar Traue auf der Wiesn: Fühle mich im Dirndl so verkleidet

Hollywoodstar Traue auf der Wiesn: Fühle mich im Dirndl so verkleidet

Arnold Schwarzenegger lässt sich’s auf der Wiesn gut gehen

Arnold Schwarzenegger lässt sich’s auf der Wiesn gut gehen

Michaela May: Zielsicher auf der Wiesn

Michaela May: Zielsicher auf der Wiesn

Gute alte Tradition: Witwe von Pierre Brice auf Wiesnbesuch im Käferzelt

Gute alte Tradition: Witwe von Pierre Brice auf Wiesnbesuch im Käferzelt

Kommentare