Wiesn-Stammtisch von Radio Gong-Boss

Diese Party ist der größte (Wiesn)-Hit!

+
Let’s rock! Gastgeber Georg Dingler zwischen den Blechblois’n-Musikern mit witzigen ZZ-Top-Bärten. Links: Fritz Karl mit Ehefrau Elena Uhlig.

München - Er schmeißt seit Jahren eine der besten Partys auf der Wiesn und trotzdem: Georg Dingler hat jedesmal wieder totales Lampenfieber – grad so, als wär’ er live auf Sendung mit seiner Hitstation Radio Gong 96,3.

Dabei ist der Senderchef live im Weinzelt – und rockt die Hausbox mit seinem Wiesnstammtisch. Hundert Leut’ lädt er ein – Schorschs geniale Mischung aus Freunden, Geschäftspartnern, Schlagergrößen, Künstlern, Schauspielern und sonstigen wichtigen Menschen. Jeden begrüßt er am Mittwochabend mit Handschlag, Umarmung und Herzerl, dann „rucken alle zamm und fühl’n sich hoffentlich sauwohl.“

Und wie! Denn wo trifft ein unerschrockener Kriminaler schon mal sein langjähriges Schlageridol? Peter Reichl, Erster Polizeihauptkommissar, kann Brauner Bär und weiße Taube von Gus Backus auswendig mitsingen. „Wenn das im Radio läuft, mach’ ich lauter.“ Er kann’s noch hören – sein Idol nicht mehr. „Ehrlich gesagt, schalte ich den Radio sogaraus, wenndieses Lied kommt“, gesteht Gus Backus. Zwar singe er das noch gern live – wie vor wenigen Tagen in Herne. „Da musste ich danneineinhalb Stunden Autogramme geben“, erzählt er nicht ganz ohne Stolz.

Eine lebende Legende eben – wie Michael Holm. Mr. Mendocino zeigte im Weinzelt, dass er es noch kann: Kurzerhand schnappte er sich den Gastgeber, um mit Mendocino und Tränen lügen nicht die Gäste in den Hitparaden- Himmel zu katapultieren.

So rockten die Promis die Wiesn am Mittwoch

So rockten die Promis die Wiesn am Mittwoch

Da kann wirklich jeder mitsingen. Auch wenn man, wie Regisseur Joseph Vilsmaier, eher auf „die oiden Sachen“ steht. Fats Domino, Elvis – da geht dem Regisseur das Herz auf. Was ihn allerdings noch glücklicher macht, ist seine neue Filmidee. „Ich darf noch nix verraten.“ Nur soviel: Pilot Hans Ostler wär’ dann auch wieder mit an Bord. Ostler, der Franz Beckenbauer bei der WM von Stadion zu Stadion flog, hört manchmal sogar Radio in der Luft. „Das darf man sogar. Über den Kopfhörer habe ich dann den Funk und, natürlich etwas leiser, das Radio im Ohr.“

Von leise Radiohören hält Otto Retzer nix: „Ich bin ein Rock’n’Roller, da muss sich was rühren.“ Ehefrau Shirley dreht morgens das Radio an, dann dudelt es meist den ganzen Tag.

Ähnlich wie im Hause Jürgens–wobeidieSamstagabend- Sendung von DJJohn MunichaufRadio Gong für Ehefrau Hayah „zu den schönsten Stunden gehört.“ Zwar ist sie „Johns größter Fan“, aber auch ABBA- Anhänger. Ihr Evergreen: „Ich liebe Dancing Queen“, lacht Hayah Jürgens. Erst kürzlich habesiesichdenDiscoknaller in einem Club auf der Leopoldstraße gewünscht – gespielt wurde es leider nicht. Es passte nicht ganz zum Stil der Disco, „mit dem doch sehr jungen Publikum.“

Ein wenig altmodisch in punkto Musik („Am liebsten die Rolling Stones“) und auch Technik ist Schauspieler Fritz Karl. „Mit Internet oder so habe ich nichts am Hut. Ich höre Radio im Auto und dann am liebsten die kleinen Lokal- Stationen, das ist meist sehr witzig.“ Mit Ehefrau Elena Uhlig ist er jetzt von München ins romantische Salzkammergut gezogen und hat daher auch viel Zeit zum Autoradio-Hören. In der neuen Heimat dreht er auch gerade die Neuverfilmung Das weiße Rössl. „Ich spiel’ den Oberkellner Leopold. Aber es ist keine Persiflage, sondern eine Hommage an das alte Singspiel.“

Ebenfalls mit dabei: Ex-Glücksrad Moderator Frédéric Meisner. Er hat sein eigenes Web- Radio „mit entspannter Chill-out-Musik.“ Die Songs dafür mischt er alle zwei Wochen neu dafür ab. So jung und cool die Sounds für seine Sendung sind – so seniorenmäßigistseineTV- Rolle. Als Opa macht er Werbung für die Apothekenumschau in 25 verschiedenen Spots.

Auch dabei: Kino-Unternehmer Steffen Kuchenreuther, über dessen Anwesenheit sich Gastgeber Dingler besonders gefreut hat: dass es ihm in seinem Kampf gegen den Krebs so gut geht, dass er mit seiner Frau Soo Leng auf die Wiesn gehen konnte; Angermaier- Boss Dr. Axel Munz (Sein Evergreen: Sperrbezirk von Spider Murphy Gang), der „Kleine Wiesnwirt“ Bodo Müller mit Julia Sabitzer (24), Synchron-Studio-Mogul Michael Haacke, der seinen Geburtstag feierte; Helmut Käs sowie Moderatorin Uschi Dämmrich von Luttitz und Tochter Stephanie, die gerade ihren Jagdschein gemacht hat.

MARIA ZSOLNAY

Auch interessant:

Lesen Sie auch:

Hier liegt ein Promi auf dem Wiesn-Hügel

Hier liegt ein Promi auf dem Wiesn-Hügel
Wiesn-Tops und -Flops der Promis: Lahm-Gattin sorgt für Begeisterung

Wiesn-Tops und -Flops der Promis: Lahm-Gattin sorgt für Begeisterung

Wiesn-Tops und -Flops der Promis: Lahm-Gattin sorgt für Begeisterung
tz zieht Seppi Schmid die Lederhosn an

tz zieht Seppi Schmid die Lederhosn an

tz zieht Seppi Schmid die Lederhosn an
Diese Damen-Wiesn steigt - und alle wollten dabei sein

Diese Damen-Wiesn steigt - und alle wollten dabei sein

Diese Damen-Wiesn steigt - und alle wollten dabei sein

Kommentare