So rockten die Promis das Weinzelt

Sauerland-Wiesn: Tönnies boxt sich durch

+
Clemens Tönnies rockte das Weinzelt richtig ab.

München - Box-Promoter Wilfried Sauerland hat am Montag ins Weinzelt geladen. Viele Promis folgten den Ruf und rockten richtig ab. Besonders Clemens Tönnies ließ es krachen.

An Tagen wie diesen... Wenn ­Schalke-Boss und Deutschlands größter Fleischfabrikant (8000 Mitarbeiter, 5,6 Millarden Euro Umsatz), ­Clemens ­Tönnies, im Weinzelt die Bühne entert und für die Bayern stimmgewaltig die Hymne der Toten Hosen anstimmt, wünscht man sich tatsächlich Unendlichkeit, so wie Bertelsmann-Grand-Dame Liz Mohn vor der Bühne tanzt und klatscht wie ein junges Mädchen – in ihrem allerersten Dirndl; es ist Liz Mohns zweiter Wiesn-Besuch nach 25 Jahren (!).

Jochi und ­Wilfried Sauerland haben das geschafft. Montagabend haben die Besitzer des größten Boxstalls ihre besten Freunde und ihre erfolgreichsten Profis ins Weinzelt geladen. Sauerland, der den Boxsport in Deutschland u. a. mit Gentleman-Fighter ­Henry Maske zum großen Event und für die feine Gesellschaft salonfähig gemacht hat, feiert in diesem Jahr sein 35. Jubiläum als Promoter in Deuschland – auch mit einer Jubiläumsgala im Ring. Unter anderem sollen seine jungen Talente Jack Culcay, Tyron Zeuge und Noel ­Gevor ran, aber auch der WBO-Weltmeister im Supermittelgewicht, ­Arthur ­Abraham, der knochenharte Ringgeschichte geschrieben hat – mit doppeltem Kieferbruch im Fight gegen Edison ­Miranda, 2006.

Oktoberfest 2015: Abraham trinkt nichts, ist aber lustig

Auf der Wiesn ist ­Abraham aber ein überaus freundlicher und nahbarer Kerl: Von Jochi ­Sauerland lässt er sich ein Karo-Hemd verpassen, am Boxenrand posiert er mit Fans für Selfies, und mit seinem Freund ­Clemens Tönnies plaudert er über Fußball. Abraham liebt ­Hertha BSC, Schalke mag er auch, und die Bayern gewinnen ihm zu viel. Dafür mag er die Wiesn – mit Spezi. Abraham trinkt keinen Alkohol. Und wenn die Trinker immer lustiger werden, „werd ich noch lustiger!“, strahlt er.

Tönnies hat Abrahams Karriere begleitet. Überhaupt schätzt der Sportfunktionär und Milliardär, der aus bescheidenen Verhältnissen einen der größten Lebensmittelkonzerne Deutschlands aufgebaut hat, Kampfgeist: „Ich musste mich mein ganzes Leben lang durchboxen – aber immer auf faire Art.“ Tönnies bleibt sich treu – auch seinen Freunden, wie Uli Hoeneß, mit dem er regelmäßig Kontakt hält. „Es geht ihm gut!“, lässt Tönnies wissen.

Darauf eine Mass! Eine von ungefähr vieren, die für diesen Abend angepeilt sind. Und Tönnies schmettert mit einer ­Riesen-Stimme: In dieser Nacht der Nächte, die uns so viel verspricht, erleben wir das Beste, kein Ende ist in Sicht. Was für eine Stimmungskanone!

Oktoberfest 2015: Lauterbach und Tidofs sind bei der Sauerland-Wiesn dabei

Heiner Lauterbach und Leslie Mandoki spielen Schlagzeug. Die Lauterbachs und die ­Tidofs gehören zur Sauerland-Wiesn wie der Schampus! Und Heidi Kranz, die sich auch gern durchboxt. „Vor 35 Jahren gab es kaum Frauen, die Regie führten. Da kam erst die Frage: ,Wann kommt der Chef?‘“

Überhaupt feiern an diesem Abend dieselben Gäste wie in den Vorjahren an den gut bewachten Tischen – die Sauerlands sind nicht nur äußerst großzügige, sondern auch treue Gastgeber, u.a. sind die Privatiers Mirjam und ­Doron Spinner aus Mallorca da, Dr. Mark ­Wössner, Gundis ­Zambo, Abi Ofarim, Leslie Mandoki, Otto ­Retzer, Jürgen Hingsen und Werner Schulze-Erdel. Und alle werden mit Trachtentücherl und Geschenken bedacht.

Als die Nacht um halb eins im Weinzelt zu Ende geht, geht sie in der Bar im Bayerischen Hof weiter, bis der neue Tag anbricht. Denn: An Tagen wie diesen, wünscht man sich Unendlichkeit. Und einen Entertainer wie ­Tönnies!

Natürlich auch harte Fäuste! Jack Culcay steigt voraussichtlich am 21. November wieder in den Ring. „Ich wollt ja mal Fußballer werden“, plaudert er mit der Klatschkolumnistin, aber weil Papa und Bruder auch boxen, hat er schon als Teenager im Ring trainiert. Am Wochenende feierte der WBA-Interimsweltmeister im Halbmittelgewicht seinen 30. Geburtstag. Darauf ein Wasser!

Oktoberfest 2015: Jede Menge Boxer vor Ort

Dass es im Ring auch Grips braucht – dafür steht der Cruisergewichtler Noel Gevor (25) aus Hamburg, der als feiner Techniker gilt. Der ehemalige Jura-Student ist höflich und zeigt Nerven für Frauenfragen, wie zum Beispiel, ob man während des Kampfes auch Schläge und Schmerzen verspürt...? Nein, dagegen helfe das Adrenalin. „Aber am nächsten Tag spürt man jeden einzelnen Knochen und Muskel. Doch Boxen heißt treffen, nicht getroffen werden!“ Klar. Und warum steigt man trotz allem immer wieder in den Ring? „Das ist wie ein Droge. Ich kenn keinen, der freiwillig aufhört.“Auch mit dem Feiern nicht – an Tagen wie diesen!

Mit dabei u. a. auch: die Boxer Enrico Kölling und Kubrat Pulev, Margit Tönnies, Sauerland-Geschäftsführer Frederick Ness, ProSieben-Sat.1-Geschäftsführer Markan Karajica, Ex-Kickboxerin Dr. Christine Theiss und Trainer Karsten Röwer.

Harte Fäuste ganz zart: Abraham, Kaiser und mehr Promis vom Montag

Alle Neuigkeiten zum Oktoberfest 2015 können Sie in unserem Live-Ticker nachlesen.

Ulrike Schmidt

Auch interessant:

Lesen Sie auch:

Hier liegt ein Promi auf dem Wiesn-Hügel

Hier liegt ein Promi auf dem Wiesn-Hügel
Wiesn-Tops und -Flops der Promis: Lahm-Gattin sorgt für Begeisterung

Wiesn-Tops und -Flops der Promis: Lahm-Gattin sorgt für Begeisterung

Wiesn-Tops und -Flops der Promis: Lahm-Gattin sorgt für Begeisterung
tz zieht Seppi Schmid die Lederhosn an

tz zieht Seppi Schmid die Lederhosn an

tz zieht Seppi Schmid die Lederhosn an
Diese Damen-Wiesn steigt - und alle wollten dabei sein

Diese Damen-Wiesn steigt - und alle wollten dabei sein

Diese Damen-Wiesn steigt - und alle wollten dabei sein

Kommentare