Der noble Oktoberfeststart der High Society

Nicht ohne Frühstück bei Tiffany

+
Unter Sonnenschirmen im Regen und im Laden vergnügten sich 300 Gäste, bevor es ins Schützenzelt weiterging.

München - Es ist eine geschätzte Tradition der Promis: der noble Oktoberfeststart der High Society beim Edeljuwelier in der Residenzstraße.

Es kann aus Kübeln regnen und der Umstand noch so widrig sein – das traditionelle Frühstück bei Tiffany von Gitta Gräfin von Lambsdorff und Store-Direktorin Alexandra Freifrau von Wangenheim vor der Wiesneröffnung lässt sich kein Blut- und Geldadel und keine Jeunesse dorée entgehen! Zumal das Frühstück ja auch mit einem Mittagessen und zünftigen Stunden im Schützenfestzelt verbunden ist.

Von irgendwelchen Ängsten – keine Spur. „Es gibt keinen Anlass“, meinte die gastgebende Gräfin – Schlafstörungen in der Nacht habe sie nur wegen des Schnürlregens gehabt. Wie 300 Leute in die Schmuckboutique bringen, die sich normalerweise davor in der Residenzstraße bis zu den Tramgleisen drängen? Am Ende: Alle ganz gelassen unter Sonnen- und Regenschirmen – mit dem Schampusglas und einer Brezn in der Hand.

Prof. Dr. Marion ­Kiechle mit Ehemann Marcel Reif.

Für Charity-Lady Mary-Ann Wahl der erste von zwölf (!) Wiesn-Einsätzen. „Ich liebe das Oktoberfest, und ich habe Vertrauen in die Stadt. Ich treffe dort alle meine Freunde – auch aus Amerika!“, jubiliert die Gastronomin. Und auch Schauspieler Hardy Krüger jr. lässt sich die Wiesnlaune nicht verderben – er wird auch mit seinen Kindern aufs Oktoberfest gehen, so wie sein Papa das auch mit ihm gemacht hat. „Es gibt dort immer Schönes zu erleben und Freunde zu sehen, die man lange nicht mehr gesehen hat. So etwas gibt es auf der ganzen Welt in der Form nur einmal – dass alle Nationen zusammen und fröhlich sind!“ Einmal sei es ganz schön hart für ihn gewesen, als er für Dreharbeiten in Australien war und die Bilder vom Oktoberfest in München um die Welt gehen sah ...

Promi-Fotos vom Wiesn-Wochenende

M'Barek, DJ Ötzi, Bieber: Promi-Fotos vom Wiesn-Samstag

Model und Schauspielerin Barbara Meier.

Und jedes Jahr wird die Wiesn fescher! Inzwischen wieder klassischer, hochgeschlossener, länger, weniger schrill, was die Dirndl betrifft. Stilikone Minzi zu Hohen­lohe: „Der Blusenausschnitt und die Rocklänge kommen wieder mehr dahin, wo sie auch hingehören.“ Sie selbst trug ein Dirndl von Owloon, und sie schickte sich für ein Wiesnshooting der Illustrierten Gala an – zusammen mit Hair- und Make-up-Artist Boris Entrup, der als gebürtiger Bayer in Hamburg lebt. „Da fehlt mir schon manchmal so eine Haxnsemmel“, gesteht er lachend. Auf die Wiesn zu gehen, ist für ihn Heimat atmen. Sein Style: Kaschmir-Janker von Allude, Trachtenstrümpfe und Haferlschuh von Angermaier.

Ein Haxerl – das ist auch etwas für die Direktorin der Frauenklinik der Technischen Universität, Prof. Dr. Marion Kiechle. Und die weiß, wie man ganz bequem im hautengen Dirndl noch Platz für allerlei Schmankerl hat: Sie trägt Stretch! Das ganze Samtherz-Dirndl, sogar die Spitzenbluse dehnt sich je nach Anforderung. „Da passt dann ein Haxerl locker rein“, lacht die Medizinerin mit der perfekten Figur und einem strengen Zeitplan. Um sieben Uhr früh ist sie in der Klinik, um zehn liegt sie im Bett. „Optimalerweise brauche ich acht Stunden Schlaf.“ Heißt: Wiesn und etwas Alkohol nur am Samstag!

So diszipliniert sind nicht alle, aber doch die meisten, die beim Frühstück von Tiffany dabei sind – allein schon wegen der Schönheit und der Figur! Und ­Tatort-Kommissar Axel Milberg und Ehefrau Judith wegen einer Geburtstagsfeier, zu der sie am Abend noch an den Tegernsee wollten.

Mit dabei u.a. auch Schönheits­chirurgin Dr. Constanze Neuhann-­Lorenz mit ­­Dr. Lothar Strobach, Model

Barbara ­Meier, die im Schützenzelt ausgelassen tanzte, US-Generalkonsulin Jennifer Gavito, das Schweizer It-Girl und Jetsetterin Sandra Bauknecht mit Patrick Liotard-Vogt, Kunstmanagerin Mon ­Müllerschön, Dr. Nadja Anna Fürstin zu Schumburg-Lippe und ihr getrennter Ehemann Alexander Fürst zu ­Schaumburg-Lippe, Michael Schumachers Managerin Sabine Kehm mit ihrer Freundin, PR-Lady Gabi Strassburger, die sich nach wie vor über die vielen treuen Fans der Rennsportlegende freut, auch wenn sie sich nicht weiter zum Gesundheitszustand äußern kann. Und die Wiesn? Die genießt sie! Schon das dritte Mal!

Ulrike Schmidt

Auch interessant:

Lesen Sie auch:

Hier liegt ein Promi auf dem Wiesn-Hügel

Hier liegt ein Promi auf dem Wiesn-Hügel
Wiesn-Tops und -Flops der Promis: Lahm-Gattin sorgt für Begeisterung

Wiesn-Tops und -Flops der Promis: Lahm-Gattin sorgt für Begeisterung

Wiesn-Tops und -Flops der Promis: Lahm-Gattin sorgt für Begeisterung
tz zieht Seppi Schmid die Lederhosn an

tz zieht Seppi Schmid die Lederhosn an

tz zieht Seppi Schmid die Lederhosn an
Diese Damen-Wiesn steigt - und alle wollten dabei sein

Diese Damen-Wiesn steigt - und alle wollten dabei sein

Diese Damen-Wiesn steigt - und alle wollten dabei sein

Kommentare