Käfer: Schick, schick in der Schickeria

Der Adel, die Dichter und Denker sind die ersten Prominenten auf der Wiesn. Siw mischen sich unters Volk - bis sie bei Gerd Käfer eine Heimat bekommen.

Sehen und gesehen werden. Die Wiesn ohne ihren Promi-Auftrieb - heute undenkbar. Damals, in der guten alten Zeit, war das ja ganz anders? In den ersten Aufzeichungen und späteren Festschriften finden sich immer wieder wichtige Persönlichkeiten, die das Oktoberfest besuchen. An erster Stelle steht natürlich die Königsfamilie und deren Verwandtschaft - Otto von Griechenland beispielsweise der 1832 anreist.

Die Top-Promis auf der Wiesn 2009

Die Top-Promis auf der Wiesn 2009

Michael Käfer hat seinen Vater Gerd 1985 als Wirt der Käfer Wiesn-Schänke abgelöst. Hier gibt's den Kaffee im berühmten Haferl zum Mitnehmen.

Bei den Royals schauen die Münchner und Bayern genau hin. Wann kommt der König, wie oft ist er da, verleiht er die Preise während des zentralen Landwirtschaftsfestes? Aber auch Dichter und Denker, Künstler und Komponisten werden erwähnt. So wie 1829 Achim von Arnim oder Johann Strauß (1835) oder friedrich Hebbel (1836), später Felix Medelssohn-Bartholdy und Guillaume Apollinaire. 1928 erlebt Thomas Wolfe eine ganz eigene Wiesn mit viel Bier und einer Massenschlägerei, ist aber trotzdem begeistert vom bayerischen Nationalrausch. Enrico caruso amüsiert scih 1912 und 1913, US-Autobauer Henry Ford besucht 1930 Oskar von Miller, Carl Zuckmayer isst 1950 Radieserl auf der Wiesn. Unzählige Prominente finden den Weg aufs Oktoberfest. Oft unbemerkt . Sie mischen sich unters Volk und genießen die einzigartige Festatmosphäre.

Das mit dem "Unbemerkt"  ändert sich mit der verstärkten Berichterstattung über die Wiesn. Plötzlich geht's auch ums Gesehenwerden. In München entwickelt sich die Schickeria. Auf dem Oktoberfest trinken sie, die echten Stars und die Sternchen, ihren Champagner aus eisgekühlten Bierkrügen bei Gerd Käfer, der 1972 erstmals auf dem Oktoberfest ist. Es zieht aber auch die wirklich Wichtigen und Mächtigen in die Wiesn-Schänke, die Wirtschaftsbosse und Politiker. So wie Ölmultimillionär Adnan Kashoggi, der 1984 mit Fürst Johannes von Thurn und Taxis feiert. Oder Franz Josef Strauß, der kurz vor seinem Tod am 1. Oktober 1988 bei Gerd Käfer ein Hendl mit warmem Kartoffelsalat und eine kleine gebutterte Brenz isst.

Weitere Promi-Bilder aus der Wiesn-Schänke:

Diese Promis feierten am Dienstag auf der Wiesn

Diese Promis feierten am Montag auf der Wiesn

Auch interessant:

Lesen Sie auch:

Hier liegt ein Promi auf dem Wiesn-Hügel

Hier liegt ein Promi auf dem Wiesn-Hügel

Wiesn-Tops und -Flops der Promis: Lahm-Gattin sorgt für Begeisterung

Wiesn-Tops und -Flops der Promis: Lahm-Gattin sorgt für Begeisterung

tz zieht Seppi Schmid die Lederhosn an

tz zieht Seppi Schmid die Lederhosn an

Diese Damen-Wiesn steigt - und alle wollten dabei sein

Diese Damen-Wiesn steigt - und alle wollten dabei sein

Kommentare