Gestatten, Kluftinger!

+
Die Lederhose – mit Altusried-Stickerei – trägt Herbert Knaup als Kommissar Kluftinger im Film und zum Feiern auf der Wiesn

München - Selten, dass Rolle und Realität so eng beieinander liegen. ­Herbert Knaup, eben noch Kommissar Kluftinger in Memmingen, feierte am Donnerstagabend mit Freunden auf der Wiesn.

Rein kleidungstechnisch machte das überhaupt keinen Unterschied. Knaup: „Die Lederhose ist sozusagen meine Arbeitskluft, ich musste mich nicht einmal umziehen.“ Auch sprachlich taucht Knaup tief in seine Heimat ein: „Ich komme ja aus dem Allgäu, bin in Sonthofen geboren. Ich genieße es, wieder meinen Dialekt zu sprechen.“ Seit wenigen Tagen dreht er den zweiten Kluftinger-Krimi. In Milchgeld passiert ein grausamer Mord ausgerechnet in dem sonst so beschaulichen Provinznest Altusried.

Gedreht wird bis Ende Oktober – jeden Tag. Deshalb genießt Knaup den Wiesnabend schnell und in vollen Zügen. Knaup: „Ein Fahrer bringt mich heute noch zurück nach Memmingen. Dort habe ich während der Dreharbeiten eine kleine Wohnung.“

In Käfer’s Wiesnschänke traf Knaup auf Michael Roll und ­Thomas Heinze – alle drei sind Markenbotschafter von IWC. Die Edel-Uhrenmanufaktur stattet die Schauspieler mit außergewöhnlichen Zeitmessern aus. „Meine erste teure Uhr habe ich mir gekauft, als mein erstes Kind auf die Welt kam und ich meine erste Hauptrolle spielte“, erinnert sich Michael Roll. Er hegt und pflegt seine Schätze: „Ich habe sogar einen Uhrenbeweger zu Hause, damit meine schönsten Stücke nicht stehen bleiben.“

„Viel zu schade für die Wiesn“, findet Thomas Heinze seinen Chronographen, weshalb er seine Uhr lieber zu Hause gelassen hat. Wie Knaup kommt er vom Filmset: „Ich drehe gerade mit Oskar ­Roehler den Film Quellen des Lebens. Das ist die Geschichte seiner Familie über 40 Jahre hinweg.“ Ein schwieriger Stoff, in dem Heinze die Rolle von Roehlers Großvater spielt. In seinem iPhone hat er Fotos von sich als Opa gespeichert. Krähenfüße, graue Haare, Falten. „Ich sitze jeden Tag zwei Stunden in der Maske, bis ich so alt aussehe“, so Roehler.

Nach den Dreharbeiten stehen Herbert Knaup und Thomas Heinze gemeinsam auf der Theater-Bühne. In Wahrheit sind sie enge Freunde, verheiratet, bürgerlich etabliert. „Ich gehe fremd, ich betrüge meine Frau und meinen besten Freund mit dessen Frau. Alle wissen es, keiner sagt was.“ Dieses Stück ist zum Glück weit weg von der Realität ...

Maria Zsolnay

Die Promis am zweiten Wiesn-Mittwoch und Donnerstag

Die Promis am zweiten Wiesn-Mittwoch und Donnerstag

Auch interessant:

Lesen Sie auch:

Hollywoodstar Traue auf der Wiesn: Fühle mich im Dirndl so verkleidet

Hollywoodstar Traue auf der Wiesn: Fühle mich im Dirndl so verkleidet

Arnold Schwarzenegger lässt sich’s auf der Wiesn gut gehen

Arnold Schwarzenegger lässt sich’s auf der Wiesn gut gehen

Michaela May: Zielsicher auf der Wiesn

Michaela May: Zielsicher auf der Wiesn

Gute alte Tradition: Witwe von Pierre Brice auf Wiesnbesuch im Käferzelt

Gute alte Tradition: Witwe von Pierre Brice auf Wiesnbesuch im Käferzelt

Kommentare