Claudia Effenberg: Ihr Plädoyer fürs Rauchverbot

+
Stefan Effenberg rauchte im Käfer-Zelt. Seine Frau Claudia ist überzeugte Nichtraucherin.

München - Ralf Möller und Stefan Effenberg hatten sich im Käferzelt demonstrativ qualmend fotografieren lassen – die Fotos schlugen hohe Wellen! Jetzt hat sich Effenbergs Frau Claudia eingeschaltet.

Sie ist überzeugte Nichtraucherin und hält ein flammendes Plädoyer für das Rauchverbot: „Ich finde es total gut, dass auf der Wiesn nicht mehr geraucht werden darf. Ich habe mich gerade für meine Kinder gefreut, dass das Oktoberfest endlich rauchfrei ist. Dass mein Mann geraucht hat, finde ich selbst nicht gut, aber dafür kann ich nichts. Wenn die Leute etwas getrunken haben, setzen sich viele über das Rauchverbot hinweg – nicht nur mein Mann!“

So wild feiern die Effenbergs

So wild feiern die Effenbergs

Lesen Sie auch:

KVR-Referent: Warum wir die Raucher-Promis nicht bestrafen

Dicke Luft! Stadt knöpft sich Promi-Wirte vor

Effenberg beim Rauchen im Wiesn-Zelt erwischt

Ralf Möller qualmt im Käfer-Zelt

Claudia Effenberg verwahrt sich dagegen, mit den Verstößen gegen das Rauchverbot in Verbindung gebracht zu werden. Hintergrund: Auf einem Foto, dass die tz gedruckt hat, sitzt sie im Käferzelt an einem Tisch, auf dem ein ­Wasserglas steht, in dem Zigarettenkippen schwimmen: „Das Foto unterstellt, dass ich auch geraucht habe. Ich habe aber in meinem Leben noch nie geraucht! Ich fand die Kippen im Glas total ekelig. Ich habe keine Ahnung, von wem die waren. Ich weiß, auch mein Mann hat geraucht.

Promis und das Rauchverbot

Die Wiesn-Promis vom Donnerstag

Auch Ralf Möller ließ sich seine Zigarre im Zelt schmecken.

Aber er war bei Weitem nicht der einzige. Die Gäste an den umliegenden Tischen haben angefangen – irgendwann hat das halbe Käferzelt geraucht!“ Jetzt ist es Wirt Michael Käfer, der sich gegen die Vorwürfe wehrt: „Das ist absolut nicht wahr! Wir hatten bis auf Ralf Möller und Stefan Effenberg keine Probleme mit dem Rauchverbot. Bei uns sind alle Gäste vor die Tür oder auf die Balkone!“ Stammgast Claudia Effenberg hat das anders beobachtet. „Das ist lächerlich, es haben total viele geraucht!“

Der Wirt will davon nichts wissen: „Claudia Effenberg kann das nicht beurteilen. Sie hatte von ihrem Platz aus das Zelt ja gar nicht im Blick.“ Freilich könne es sein, dass der ein oder andere heimlich unterm Tisch geraucht habe – das sei in den anderen Zelten auch vorgekommen. Aber demonstrativ mit Zigarette oder Zigarre für ein Foto zu posieren, das hätten nur Ralf Möller und Stefan Effenberg fertiggebracht, so Käfer: „Beide saßen im Service-Bereich des gleichen Kellners. Ich habe ihn abgemahnt. Wenn so etwas noch mal vorkommt, ist der Mitarbeiter bei der nächsten Wiesn nicht mehr dabei.“

Rauchverbote in den Bundesländern

Rauchverbote in den Bundesländern

Michael Käfer verspricht, bei der Wiesn 2011 härter durchzugreifen – findet aber auch versöhnliche Worte: „Die Geschichte hat auch etwas Gutes. Claudia Effenberg hat recht: Das Rauchverbot ist sinnvoll, und wir müssen uns noch bewusster machen, dass es wichtig ist, es konsequent umzusetzen.

Simone Herzner

Auch interessant:

Lesen Sie auch:

Hier liegt ein Promi auf dem Wiesn-Hügel

Hier liegt ein Promi auf dem Wiesn-Hügel

Wiesn-Tops und -Flops der Promis: Lahm-Gattin sorgt für Begeisterung

Wiesn-Tops und -Flops der Promis: Lahm-Gattin sorgt für Begeisterung

tz zieht Seppi Schmid die Lederhosn an

tz zieht Seppi Schmid die Lederhosn an

Diese Damen-Wiesn steigt - und alle wollten dabei sein

Diese Damen-Wiesn steigt - und alle wollten dabei sein

Kommentare