Boxer-Wiesn von Jochi und Wilfried Saulerand

Harte Mädel, sanfte Kerle

+
Viktoria Lauterbach, Nikolai Walujew und Jochi Sauerland - Sauerland Boxstall feierten im Hippodrom

München - Echte Sensationen sind auf der Wiesn eher selten – höchstens, wenn ein neues Fahrgeschäft kommt. Oder Boxstall- LegendeWilfried Sauerland (73) und seine Frau Jochi ihre besten Freunde und größten Fighter ins Hippodrom einladen.

Dort wird dann aus dem Ehepaar Prof. Dr. Schrempp für alle Jürgen und Lydia, aus einer Tönnies schlicht die Margit oder aus einer Surer die Christina. Sie feierten im Mittelschiff, bewacht und gesäumt von einer ganzen Garde des hauseigenen Sicherheitsdienstes; soll ja jeder ausgelassen feiern dürfen...

Auch der ehemalige WeltmeisterimSchwergewicht Nikolai Walujew (40), der alle Blicke des Zeltes auf sich vereint: 2,13 Meter, 150 Kilo Kampfgewicht, Schuhgröße 52 – ein Ausnahmemensch. Auch was die Gelassenheit des russischen Gentleman-Giganten mit der unverhohlenen Neugier auf seine Person angeht. Jeder will sich halt mal ganz klein neben ihm fühlen und wünschteinFotomit dem Riesen-Linksausleger – ein irres Gefühl, das seine zarte Frau Galina jeden Tag hat. Inzwischen gehört Walujew als Abgeordneter dem russischen Parlament, der Duma, an, und alle warten jetzt darauf, dass er Sportminister wird ...

Wilfried Sauerland (73) bedauert noch heute, dass Walujew so spät und erst nach einer Karriere als Basketballer und Diskuswerfer in seinen Boxstall gekommen ist und letztlich nur 13 Profi-Jahre hatte – bis eben auch Verletzungen die Karriere beendeten.

Die größte Niederlage als Boxpromoter musste Sauerland aber beim Kampf Axel Schulz gegen Wladimir Klitschko einstecken. „Wir hatten uns so viel erhofft, und im Nachhinein habe ich erfahren, dass Schulz gar nicht richtig fit war.“

Dafür war Henry Maske ein Kassenschlager. Zuvor aber hatte Sauerland ein ganzes Vermögen in seine Boxevents investiert – aus purer Leidenschaft für den Sport. „Hätte ich mit dem Verkauf von Getränkeabfüllanlagen in Afrika weitergemacht, hätte ich mehr Geld verdienenkönnen“, resümiert Sauerland heute. Aber dann wäre er auch nie in die International Boxing Hall of Fame gekommen. Und der Wuppertaler hätte vielleicht nie seine Jochi am Ring getroffen, mit der er seither durch die Welt und zwischen den Wohnsitzen Südafrika und Deutschland jettet.

Was ein Boxer zum Erfolg braucht? „Vor allen Dingen Hunger!“, weiß Sauerland. „Ehrgeiz, sich quälen wollen. Das Training ist das härteste überhaupt.“

Und zurück bleiben gebrochene Nasen. Die einzige Frau in Sauerlands Stall und die erfolgreichste weltweit ist die norwegische Boxerin kolumbianischer Abstammung, Cecilia Braekhus (31, 1,71 Meter groß, 66,7 Kilo vor dem Wiesn-Besuch). Ein Bild von einer Frau und aktuelle Weltmeisterin der WBA, WBC und WBO im Weltergewicht. Erst vor zweieinhalb Wochen landete die First Lady einen spektakulären Sieg gegen die hoch gehandelte WBO-Halb-Mittelgewichts-Weltmeisterin Oxandia Castillo aus der Dominikanischen Republik durch technischen K. o. in der neunten Runde. Ob die Wahl-Berlinerin nicht Angst um ihre Schönheit hat? Da lacht sie nur: „Man muss vor allem mental stark sein.“ Für einen Mann hat sie jedenfalls keine Zeit. Müsst sich auch erst mal einer finden, der so einer starken und schönen Frau etwas zu entgegnen hat ...

Außer den Männern im Boxstall, mit denen sie unter der Leitung von Ulli Wegner gemeinsam trainiert. Allein in der physischen Kraft sieht Cecilia Unterschiede. Doch Marco Hucks Herz schmerzt, wenn Frauen boxen. Der Weltmeister im Cruisergewicht (28) kann es einfach nicht haben, wenn Frauen was abkriegen. „Aber natürlich ist Cecilia überzeugend im Frauenboxen“, legt er nach, sonst gäb’s Ärger.

Wie man sich in einer Männersport-Domäne durchbeißen muss – das weiß auch Rennfahrerin, Model und Moderatorin Christina Surer (39), die aber inzwischenganzaufSchmusekurs ist – mit Töchterchen Emily Grace (7 Monate). Als Boxer haben es ihr die Klitschkos und Nikolai Walujew angetan. Mit Letzterem hat sie schon auf Bierbänken getanzt. „Ein guter Tänzer und Gentleman“, schwärmt Christina Surer. Und Zehnkampf-König Jürgen Hingsen (55, zwei Meter) hatte mit Walujew in extra angefertigten Lederhosn endlich mal einen Sportfreund zum Aufschauen! Bei Sauerlands ist eben alles ein bisschen anders. Da packen auch nicht die Gastgeber, sondern die Gäste Geschenke aus.

Mit dabei u. a. auch: die Schauspieler Max Tidof und Mareile Höppner, Gundis Zambo und Christoph Mahrdt, Regisseurin Heidi Kranz und Jochen Eisenmann, Anwalt Dr. Michael Scheele mit Gattin Lindy.

Ulrike Schmnidt

Auch interessant:

Lesen Sie auch:

Hier liegt ein Promi auf dem Wiesn-Hügel

Hier liegt ein Promi auf dem Wiesn-Hügel

Wiesn-Tops und -Flops der Promis: Lahm-Gattin sorgt für Begeisterung

Wiesn-Tops und -Flops der Promis: Lahm-Gattin sorgt für Begeisterung

tz zieht Seppi Schmid die Lederhosn an

tz zieht Seppi Schmid die Lederhosn an

Diese Damen-Wiesn steigt - und alle wollten dabei sein

Diese Damen-Wiesn steigt - und alle wollten dabei sein

Kommentare