Das Museumszelt

+
Im Museumszelt trifft man auf die 200-jährige Wiesn-Geschichte.

München - Das Museumszelt führt die Besucher durch die bunte Geschichte aus 200 Jahren Oktoberfest: Vom Beginn mit der Hochzeit des Kronprinzenpaares bis zur Entwicklung zum größten Volksfest der Welt.

Hier werden historische Wiesn-Objekte des Münchner Stadtmuseums und der Münchner Schausteller-Stiftung präsentiert. Eine Besonderheit ist der Wohnwagen aus dem Jahr 1905 sowie die Münchner Schiffsschaukel mit der kompletten Dekoration aus der Zeit um 1925.

Ein eigenes Kinderprogramm vermittelt die historischen Vergnügungen wie das Radtreiben der Wagnergesellen. Über einen Verbindungsgang erreicht man das Rundzelt mit dem "Humoristischen Velodrom", in dem das Publikum auf kuriosen rädern im Kreis fahren kann.

In den Außenarealen der Münchner Schausteller hat man die Möglichkeit auf historischen Karusells zu fahren wie dem Springpferdkarusell oder der "Fahrt ins Paradies". Über die früheren Schaustellertransporte informieren alte Zugmaschinen, dazu klingen mehrere Jahrmarktsorgeln. In einem kleinen Zelt präsentiert sich das Münchner Marionettentheater.

Öffnungszeiten: 10 - 20 Uhr

Auch interessant:

Lesen Sie auch:

Oktoberfest 2017: Das Herzkasperl-Festzelt

Oktoberfest 2017: Das Herzkasperl-Festzelt

Oktoberfest 2017: Das Festzelt Tradition

Oktoberfest 2017: Das Festzelt Tradition

Die tz testet den Volkstanzkurs auf der Oidn Wiesn

Die tz testet den Volkstanzkurs auf der Oidn Wiesn

Das Velodrom - Das Gaudi-Zelt

Das Velodrom - Das Gaudi-Zelt

Kommentare