Fester Milchstand auf der Wiesn?

+
Landwirtschaftsminister Helmut Brunner verteilt auf der historischen Wiesn zusammen mit Wiesn-Chefin Gabriele Weishaeupl (m.) und der Bayerischen Milchkoenigin Beate Deisenhofer (hinten, 2.v.l.) Milch an Schulkinder.

München - Trinken völlig ohne Nebenwirkung: Die Schulkinder der 4. Klasse der Grundschule Perlach langten tüchtig zu, als ihnen Landwirtschaftsminister Helmut Brunner Milch vom neuen Standl auf der historischen Wiesn anbot.

Unterstützung bekam Brunner von Wiesn-Chefin Gabriele Weishäupl und der bayerischen Milchkönigin Beate Deisenhöfer. Mit dem Milch- und Käsestand will der Minister den Absatz ­bayerischer Schmankerl voranbringen.

Eröffnung der historischen Wiesn

Eröffnung der historischen Wiesn

„Das größte Volksfest der Welt mit Millionen Besuchern ist hierfür eine ideale Gelegenheit.“ Standverkäufer Rupert Roggors: „Das Angebot kam bisher sehr gut an. Die Bayern identifizieren sich mit Milch und Käse“, sagte er. Gerade würzige Käsesorten seien bei den Oktoberfestbesuchern gefragt, da sie gut zu einer Brotzeit mit Bier passten. Brunner will die Milch sogar als neues „In-Getränk“ auf der Wiesn etablieren. „Ich bin darüber bereits intensiv mit Frau Weishäupl im Gespräch“, sagte er

tz

Auch interessant:

Lesen Sie auch:

Die tz testet den Volkstanzkurs auf der Oidn Wiesn

Die tz testet den Volkstanzkurs auf der Oidn Wiesn

Das Velodrom - Das Gaudi-Zelt

Das Velodrom - Das Gaudi-Zelt

Das Herzkasperlzelt - Das Wirtshaus-Zelt

Das Herzkasperlzelt - Das Wirtshaus-Zelt

Das erwartet Sie auf der Oiden Wiesn 2015

Das erwartet Sie auf der Oiden Wiesn 2015

Kommentare