Winzerer Fähndl: Die Wiesn als zweites Wohnzimmer

+
Do legst di nieda! In seinem gemütlichen Wiesnbüro-Stüberl entspannt Peter Pongratz vom Alltag im Winzerer Fähndl

Er hat Verantwortung für das größte Zelt auf der Wiesn. Winzerer Fähndl-Wirt Peter Pongratz muss knapp 6400 Gäste versorgen. Lesen Sie sein Wiesn-Ritual und seinen Geheimtipp.

Das Winzerer Fähndl ist das größte Festzelt auf der Wiesn: Knapp 6400 Gäste haben hier Platz! Die tz hat dem Wirt Peter Pongratz (64) auf den Zahn gefühlt. In der tz verrät der Wiesn-Wirt seine persönlichen Oktoberfest-Geheimnisse und -Anekdoten.

Mein Wiesn-Glücksbringer:

In meinem Wiesnbüro-Stüberl steht eine Monstranz, die mir Pfarrer Markus Gottswinter von der Kirche Mariahilf nach der jährlichen Zeltweihe für die Zeit der Wiesn als Glücksbringer überlässt.

Mein Wiesn-Ritual:

Am ersten Tag begrüße ich nach Einzug und Anstich alle meine Gäste und trinke mit einer frischen Mass auf eine friedliche Wiesn und unser aller Wohl. Am letzten Abend verteilen wir tausende Wunderkerzen an unsere Gäste. Zusammen mit allen Mitarbeitern gehen meine Frau und ich die letzte halbe Stunde auf und um die Bühne, wir schalten die Lichter aus und alle zünden die Wunderkerzen an.

Mein Lieblingsplatz im Zelt:

Mein Wiesnbüro-Stüberl und meine Hausboxe!

Mein Wiesn-Geheimnis/-Geheimtipp:

Mein Geheimtipp ist natürlich mein Zelt, das Winzerer Fähndl!

Mein Wiesn-Spatzl:

Für mich gibt es kein Wiesn-Spatzl.

Die Wiesn-Bierpreise seit 1810

Die Wiesn-Bierpreise seit 1810

Meine lustigste Wiesn-Anekdote:

In unserem ersten Jahr, 2004, wollte der Sicherheitsdienst meine Frau und mich nicht in unser eigenes Zelt lassen.

Mein prominentester Wiesn-Besuch:

Fürst Albert von Monaco und J.R. Ewing alias Larry Hagman.

Mein Wiesn-Hit:

Ein Stern, der deinen Namen trägt; Die Hände zum Himmel; Das rote Pferd; Komm, hol das Lasso raus; Lebt denn der alte Holzmichl noch.

Mein typischer Wiesn-Tag:

Ich stehe auf und frühstücke mit der Familie, dann sehe ich kurz in meinem Restaurant Grünwalder Einkehr und im Stammhaus Paulaner am Nockherberg nach dem Rechten – dann geht es ab ins Zelt bis zum Schluss!

Mein Urlaubsziel nach der Wiesn:

Meine Restaurants – die Herbst-/ Wintersaison beginnt, und da gibt es viel zu tun!

Mein Wirte-Vorbild:

Mein Vorgänger, Willi Kreitmair.

Auch interessant:

Lesen Sie auch:

Oktoberfest 2017: Alle Infos zur Reservierung in den Wiesn-Zelten

Oktoberfest 2017: Alle Infos zur Reservierung in den Wiesn-Zelten

Exklusiv: So wird das neue Zelt auf der Oidn Wiesn aussehen

Exklusiv: So wird das neue Zelt auf der Oidn Wiesn aussehen

Wiesn-Revolution? Stadt München will gewisse Zelt-Reservierungen kippen

Wiesn-Revolution? Stadt München will gewisse Zelt-Reservierungen kippen

Wildmoser: „Ich habe genug von der Wiesn“

Wildmoser: „Ich habe genug von der Wiesn“

Kommentare