O’gricht is!

Im Schottenhamel feiern die Handwerker Richtfest

+
Richtfest im Schottenhamel.

München - Zwei Wochen vor Wiesnbeginn feiern die Schottenhamels mit ihren Handwerken. Heuer gibt‘s einige Neuerungen im Zelt - wir sagen, welche.

Mit Schmackes zerschlägt Peter Pletschacher das Weinglas auf der Balustrade vom Schottenhamel. Der Zimmerer hat zuerst einen Segen auf die Hausherrn, den Architekten und dann Handwerker gesprochen. Beim Richtfest werden traditionell Weingläser zerdeppert, weil deren Scherben Glück bringen sollen – auch beim Bierzelt.

Prosit: Peter Pletschacher, Katrin Schilz, Christian und Michael F. Schottenhamel.

Heuer haben alle Tische Biertischgarderoben, die für das Zelt entwickelt wurden. „Wir wollten besonders reißfeste, die sich leicht abmachen lassen zum Waschen“, sagt Michael F. Schottenhamel. Gäste können jetzt Jacke und Tasche in die Netze unterm Tisch stopfen – so wird nichts dreckig. Was nur die wenigsten bemerken werden und was trotzdem bemerkenswert ist: das neue Lichtkonzept.

„Die Leute wissen nicht warum, aber sie fühlen sich wohler“, sagt Michael F. Schottenhamel . Die Birnen sind leicht rosa-orange. Angst, wie ein Schweinchen auszusehen, muss keiner haben. Das Licht ist einfach nur wärmer und setzt Akzente. Etwa auf der Galerie, wo Tische wie im Lokal nur von oben Licht kriegen. Auch Bilder und Bühne werden direkt angestrahlt.

„Die Feierstund, sie hat geschlagen/ es ruht nun die geübte Hand./Nach harten, arbeitsreichen Tagen/Grüßt stolz der Richtbaum nun ins Land“, reimt Peter Pletschacher. Und dann darf getrunken werden. Bier, kein Wein.

80 Sattelschlepper mit Holz

Uli Pletschacher (40), 1. Zimmerer.

Während der Meisterschule hab ich das Zelt mit elf Zimmermännern gebaut. 80 Sattelschlepper bringen nur die Holzteile. Wir haben das einzige Zelt mit einer 8-Meter-Achse, bei den anderen sind die Stützbalken 5 Meter auseinander. Während der Wiesn nageln vier Leute ab 5 Uhr die Bierbänke- und Tische wieder zammen. Die Hälfte der Haupthalle müssen wir reparieren.

Seit 60 Jahren dabei

Rudolf Lampertsdörfer (70), Gärtner.

Jeden Tag komme ich während der Wiesn und kümmere mich um meine Blumen – so wie damals, als ich noch neben dem Vater durchs Schottenhamel gehopst bin. Das Jahr über züchte ich die Blumen fürs Oktoberfest. 9 Meter Durchmesser haben die Kränze im Zelt, die kommen freilich auch von mir.

7000 Birnen

Gregor Stojanovic (42), Elektromeister.

Seit 25 Jahren bin ich bei den Schottenhamels – ich habe bei meinem Vater gelernt, der auch hier gearbeitet hat. Wenn jede Birne im Dach ist, haben wir etwa 7000 Leuchtmittel. Vor sieben Jahren ist Wasser in ein Trafo gelaufen, da ist uns für 1 Sekunde das Licht abgesackt.

Jasmin Menrad

Auch interessant:

Lesen Sie auch:

Wiesn-Reservierungen: Fans, nächsten Montag vormerken!

Wiesn-Reservierungen: Fans, nächsten Montag vormerken!

Wiesn-Revolution? Stadt München will gewisse Zelt-Reservierungen kippen

Wiesn-Revolution? Stadt München will gewisse Zelt-Reservierungen kippen

Wildmoser: „Ich habe genug von der Wiesn“

Wildmoser: „Ich habe genug von der Wiesn“

Kommentare