Wissenswertes zum Löwenbräuzelt

+
Das Löwenbräuzelt

München - Preise, Musik, Plätze und mehr zum Oktoberfest Festzelt: Lesen Sie hier alles Wissenswerte zum Löwenbräuzelt auf der Wiesn.

Lesen Sie auch:

Das Interview mit dem Löwenbräu-Wirt Wiggerl Hagn: Löwenbräu: Die Königin des Löwen

Tierisch, herzlich, weltberühmt: Mit seinem Ruf "Löööwenbräu" zieht der Löwe des Zeltes die einheimischen und auch die zuagroasten Wiesnbesucher nahezu magisch auf dem Oktoberfest an.

Wirte: Die Familie Hagn ist seit 1953 auf der Wiesn. Zuerst führte die Familie das Schützenzelt, seit 1979 bewirten Wiggerl Hagn (72) und seine Tochter Steffi Spendler (45) das Löwenbräuzelt.

Plätze: 5800 Plätze innen, 2700 außen.

Preise 2012: Mass Löwenbräu 9,50 Euro, halbes Hendl 9,80 Euro. Braumeisterpfanderl für zwei Personen mit Schweinshaxe, Ente, Spanferkel, Schinkenbratwürstel, Blaukraut und Knödel 41,50 Euro, gefüllte Kalbsbrust 16,50 Euro.

Musik: Samstag und Sonntag von 11 bis 22.30 Uhr und Montag bis Freitag von 12 bis 15 und 16 bis 22.30 Uhr spielen Bert Hansmaiers Heldensteiner.

Regelungen für Raucher: Innerhalb des Zeltes Rauchverbot, im Biergarten darf geraucht werden.

Das ist sonst noch neu: Neue Frontfassade, Balkone bekommen Stufen, Gartenschänke wird in den Biergarten verlegt.

Hier können übrige Wiesn-Marken eingelöst werden: Bis zum 15. November 2012 im Unions-Bräu Haidhausen (Einsteinstraße 42).

Auch interessant:

Lesen Sie auch:

Nächstes Jahr soll’s bei den Reservierungen noch spontaner werden

Nächstes Jahr soll’s bei den Reservierungen noch spontaner werden

Angie, das Ententaxi - Seit 50 Jahren bedient sie beim Poschner

Angie, das Ententaxi - Seit 50 Jahren bedient sie beim Poschner

Kommentare