Schnelleres Bier für die Bräurosl

+
Bräurosl-Wirtin Renate Heide

München - 1400 Liter feinstes Hacker-Bier – einfach in den Gulli! Bräurosl-Wirtin Renate Heide war am Mittwoch wehmütig zumute. Aber das Opfer ist für einen guten Zweck.

Das Bier floss testweise in der neuen Ringleitung unterm Zelt. Sie soll den Wiesn-Gästen in zwei Wochen noch schnelleres und frischeres Bier bescheren. Die Bräurosl ist nach dem Winzerer Fähndl, das sie schon letztes Jahr bekommen hat, das zweite Zelt mit dieser hochmodernen Schanktechnik: An einer zentralen Stelle anstatt an vier Zapfstellen wird das Bier eingespeist und fließt dann unter ständiger Kohlensäure-Atmosphäre, mit hohen Druck und starker Kühlung im Kreis unter den Schänken. In einer Stunde kommen 1200 Mass aus einem Hahn! Die Chefin freut sich doppelt: Am ersten Maßometer kann sie nun sehen, wo gerade wie viel fließt, und hat alles unter Kontrolle.

Die Könige der Wiesn

Die Könige der Wiesn

Auch interessant:

Lesen Sie auch:

Wiesn-Revolution? Stadt München will gewisse Zelt-Reservierungen kippen

Wiesn-Revolution? Stadt München will gewisse Zelt-Reservierungen kippen

Wiesn-Reservierung 2017: Bei mehreren Zelten schon möglich

Wiesn-Reservierung 2017: Bei mehreren Zelten schon möglich

Wildmoser: „Ich habe genug von der Wiesn“

Wildmoser: „Ich habe genug von der Wiesn“

Kommentare