Neu auf dem Oktoberfest 2015

Daemonium: Nervenkitzel für die ganze Familie

Die gute alte Geisterbahn. Ein traditionelles Fahrgeschäft auf der Wiesn. Martin Blume bringt den Begriff "sich gruseln" mit seiner Geisterbahn "Daemonium" jedoch auf ein neues Level.

Jeweils vier zusammenhängende, frei drehbare und elektronisch gesteuerte Gondeln transportieren die Fahrgäste durch die weltweit größte mobile Geisterbahn ''Daemonium''.

Wer meint nach ein oder zwei Etagen sei er von dem Grauen erlöst, ist im ''Deamonium'' falsch. Ganze vier Etagen lang werden die Passagiere in Angst und Schrecken versetzt. Lebendige Horrorgestalten sowie hochmoderne Lasertechnik und Spezialeffekte bringen das Gruselspektakel auf die Spitze.

Martin Blume selbst ist für Regie und Ausführung in seiner Geisterbahn zuständig und hat ein Unikat geschaffen, das dem Zeitgeist Rechnung trägt, ohne Gewalt zu verherrlichen.

Sie sind mit der ganzen Familie auf der Wiesn? Dann holen sie sich doch vergünstigte Gruppentickets und gruseln sie sich gemeinsam.

mpa

Rubriklistenbild: © daemonium-ride.de

Auch interessant:

Lesen Sie auch:

Kein Mann kann Lauras Teufelsrad-Rekord auf der Wiesn brechen – nicht mal fast

Kein Mann kann Lauras Teufelsrad-Rekord auf der Wiesn brechen – nicht mal fast

Ausgerechnet: Wiesn-Neuheit steht für eine Stunde still wegen Panne

Ausgerechnet: Wiesn-Neuheit steht für eine Stunde still wegen Panne

Wiesn-Rundgang: Die Neuheiten beim Oktoberfest

Wiesn-Rundgang: Die Neuheiten beim Oktoberfest

Der Adrenalin-Kick auf der Wiesn ist sein Werk

Der Adrenalin-Kick auf der Wiesn ist sein Werk

Kommentare