Hoffotograph - nostalgische Fotos

+
Tolle Kostüme und eine einzigartige Kulisse für ein Bild beim Hoffotograph.

Fotografiert werden auf der Wiesn - so bleibt die Erinnerung am schönsten wach. Das Porträt des Hoffotographen ist außergewöhnlich, denn hierfür stehen tolle Kostüme und eine einzigartige Kulisse bereit.

1886 standen auf dem Oktoberfest zwölf Fotografenbuden. Das Volksfestgeschäft brummte für Berufsfotografen.

An diese Tradition knüpfte der Tscheche Ludwig Deyl an und präsentierte seit 1978 seinen Fotowagen "Zum Hoffotographen" auf dem Münchner Oktoberfest. Als Deyl 1990 wieder zurück nach Prag ging, konnte Stephan Bastian, der damals im Hofbräuzelt fotografierte, das Geschäft übernehmen. Er ließ den Wagen generalüberholen, setzte auf neueste Fototechnik und zwei Profifotografen.

"Die Kombination von Nostalgie, schönen Kostümen und der Möglichkeit, ein außergewöhnliches Portrait zu bekommen macht die Attraktivität dieses Fotosalons aus", meint Fotograf Bastian.

Besonders stolz ist Bastian auf seine "Bürgermeister-Galerie" - auf Volksfesten im In- und Ausland porträtiert er immer das Oberhaupt der jeweiligen Stadt.

Auch interessant:

Lesen Sie auch:

Kein Mann kann Lauras Teufelsrad-Rekord auf der Wiesn brechen – nicht mal fast

Kein Mann kann Lauras Teufelsrad-Rekord auf der Wiesn brechen – nicht mal fast

Ausgerechnet: Wiesn-Neuheit steht für eine Stunde still wegen Panne

Ausgerechnet: Wiesn-Neuheit steht für eine Stunde still wegen Panne

Wiesn-Rundgang: Die Neuheiten beim Oktoberfest

Wiesn-Rundgang: Die Neuheiten beim Oktoberfest

Der Adrenalin-Kick auf der Wiesn ist sein Werk

Der Adrenalin-Kick auf der Wiesn ist sein Werk

Kommentare