Nacht der Tracht 2012: Wiesn-Warm-up mit Dirndl-Modenschau

Nacht der Tracht: Wiesn-Vorglühen im passenden Trachten-Outfit.

Dirndl-Prinzessinen und Lederhosen-Barone aufgepasst: Am 4. und 5. Mai steigt die 11. Nacht der Tracht mit über 4.000 Gästen. Ein Highlight der Wiesn-Warm-up Party: die exklusive Dirndl Fashionshow von Basler.

Für Wiesn- und Trachtenfans gehört sie als Aufwärmparty fürs Oktoberfest längst zum Pflichtprogramm: Die Nacht der Tracht im Löwenbräukeller am Stiglmaierplatz. Nach dem erfolgreichen Jubiläum 2011 erwarten die Veranstalter Philip Greffenius und Wiesn-Wirt Christian Schottenhamel auch dieses Jahr wieder rund 4.000 Partygäste. Die 11. Nacht der Tracht findet am 4. und und 5. Mai 2012 statt - mit zahlreichen Programm-Highlights.

4.000 Trachtler lassen die Korken knallen

Kult-Location für die Kultparty: Der Löwenbräukeller.

Zwei Nächte lang sorgt die einmalige Mischung aus zünftiger Oktoberfest-Atmosphäre und coolem Lifestyle für ausgelassene Partystimmung. Zum spektakulären Rahmenprogramm gehören Trachtengruppen, Visual Live Performances und der traditionelle Luftballonregen. Die Band Barfuss und ein Top-DJ heizen der Menge ein. Wie jedes Jahr werden wieder viele Promis erwartet, wie etwa Kai Pflaume, Moderatorin Karen Webb, die Soap-Stars Nova Meierhenrich und Yvonne Burbach sowie die Wiesn-Wirte Sepp Krätz und Edi Reinbold. Für prickelnde Erfrischung sorgt auch dieses Jahr wieder das österreichische Kultgetränk Almdudler. Die Traditionsbrauerei Löwenbräu kümmert sich um ausreichend gekühltes Bier für die Gäste.

Premiere: Dirndl Modenschau von Basler Fashion

Ein ganz besonderes Highlight findet am Auftakt-Abend statt: Erstmalig und exklusiv zeigt Basler, Modeaufsteiger des Jahres, seine erste Dirndl Fashionshow im Löwenbräukeller. Unter der kreativen Leitung von „King of Couture“ Brian Rennie präsentiert das Modelabel bei der „Nacht der Tracht“ die neuesten Dirndl-Kreationen. Feminität und Faible für Farben und Details, höchste Qualität sowie optimale Kombinierbarkeit sind die Maxime der Basler-Kollektionen und kennzeichnen die Haute-Couture-Dirndl.

Auch interessant:

Lesen Sie auch:

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion