Wiesn-Hit-Text: I will hoam nach Fürstenfeld

+
Alle Blasmusikkapellen werden auch heuer wieder den Hit „Fürstenfeld“ rauf und runter spielen.

München - Musi gehört zum Oktoberfest, wie das Bier und die Brezen. Mitsingen gehört im Bierzelt dazu. Hier gibt‘s die Liedtexte größten Wiesn-Hits aller Zeiten. Ein absoluter Hit von STS: Fürstenfeld.

Fürstenfeld - I will hoam nach Fürstenfeld:

Langsam find’t der Tag sei End,
und die Nacht beginnt. In der Kärtnerstraß’n, do singt aner
„Blowing in the wind“.
Hat a greanes Röckerl an,
steht da ganz verlorn
Und der Steffl der schaut owi
auf den oarmen Steirerbuam

Wochenlang steh i scho do,
wochenlang plog i mi o.
I spuil mia die Finger wund
Und sing sogor „Do kummt die Sunn“

Doch es is zum narrisch wern:
Kaner will mi singen hearn.
Langsam kriag i wirklich gnua,
i frog mi wos i do dua

I will wieder ham,
fühl mi do so allan.
I brauch ka große Welt,
i will ham nach Fürstenfeld!

In der Zeitung da ham‘S gschriem:
Da gibt’s a Szene, do muasst hin!
Was die woll’n, des soin die schreim,
mia ka de Szene g’stoin bleim.

I will wieder ham,
 fühl mi do so allan.
I brauch ka große Welt,
i will ham nach Fürstenfeld!

Da geh i gestern ins U4,
fangt a Diandl a zum red’n mit mir.
Schwoarze Lipp’n, grüne Hoar,
do kannst ja Angst kriang, wirklich woahr!

 I will wieder ham,
fühl mi do so allan.
I brauch ka große Welt,
i will ham nach Fürstenfeld!

Niemals spiel i mehr in Wien
Wien hat mi gor ned verdient
I spiel höchstens no in Graz
Sinabelkirchen und Stinatz

I brauch kan Gürtel i brauch kan Ring,
i will z’ruck hintern Semmering.
I brauch nur des bissl Göid
Für die Fahrt nach Fürstenfeld.

 I will wieder ham,
fühl mi do so allan.
I brauch ka große Welt,
i will ham nach Fürstenfeld!

                  STS: „Fürstenfeld“ veröffentlicht 1984

Wo liegt eigentlich Fürstenfeld

Hat jemals ein Trio herzergreifender über seine Heimatstadt gesungen? Jenes magische Fürstenfeld, wo es seit 1984 Millionen Menschen hingezogen hat – wenn auch nur per Gesang im bierseligen Wiesnzelt?

Bleibt die Frage, und da schaut’s schon trüber aus: Wo, um alles, liegt eigentlich dieses Fürstenfeld? Steiermark, das kriegt man noch mit im Text des Hits von STS.

Hier erfahren Sie mehr: Fürstenfeld ist eine Stadt, zählt rund 6000 Einwohner, die in knapp 1700 Häusern leben. Malerisch liegt das Städtchen schon, inmitten des oststeirischen Hügellands, das auch gerne – vielleicht etwas übertrieben – als „steirische Toskana“ bezeichnet wird. Die nächst größere Stadt liegt 56 Kilometer westlich und wird ebenfalls im Lied erwähnt, wo der arme Steirerbua lieber spielt als unterm Steffl, also dem Stefansdom in Wien : nämlich in Graz.

Dass Fürstenfeld der absolute Hit des in den 70ern und 80ern so erfolgreichen Trios STS wird, hätten die drei Austria-Gitarreros Gert Steinbäcker, Günter Timischl und Schiffkowitz (der eigentlich Helmut Röhrling heißt) wohl selbst nicht vermutet. Denn das Lied sollte gar nicht auf die LP drauf. Man hatte halt nach zehn Liadln grad noch für eines Platz – und das war 1984 die erste Single-Auskoppelung der Platte Überdosis G’fühl und die Geburtsstunde von Fürstenfelds Triumphzug durch die Welt.

Innerhalb eines Jahres verkaufte sich das Album 70 000 Mal, die Single gar 140 000 Mal. Und das, obwohl der Hit gar nicht von STS ist. Der oststeirische Musiker Josef Jandrisits hatte die Musik geschrieben und sein Lied With a Little Help genannt. Schiffkowitz textierte und arrangierte jenes Lied neu – mit Jandrisits Einverständnis – und bescherte dem Trio seinen Durchbruch. Das Lied ist eine Art Hommage an Günter Timischl , der ein leidenschaftlicher Heimatmensch ist. Der war damals übrigens auch bei Opus beschäftigt (Live is Live) – doch dazu später. Dieser Wiesnhit darf natürlich auch nicht fehlen.

M.B.

Lesen Sie auch:

Atemlos zum Wiesn-Hit?

Atemlos zum Wiesn-Hit?

Atemlos zum Wiesn-Hit?
Komm, hol das Lasso raus…

Komm, hol das Lasso raus…

Komm, hol das Lasso raus…

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare