Tiefer Fall

Sky Fall

+
Der Sky Fall ist ein Erlebnis für alle Fahrgäste

Wer auf Adrenalin steht, für den ist der Sky Fall genau das Richtige: Auf 70 Metern Höhe kann man zunächst mal die Aussicht über München genießen, bevor es schnell wieder auf den Boden der Tatsachen geht.

Der höchste transportable Free-Fall-Tower der Welt gastiert dieses Jahr auf dem Oktoberfest. Michael Goetzke, der schon mit dem "Rocket" von sich hat Reden machen bereitet seinen Gästen mit dem Sky Fall einen Adrenalinkick der Extraklasse.

Die bis zu 24 Fahrgäste werden zunächst langsam auf 70 Meter Höhe gefahren und können dabei kurz die atemberaubende Aussicht über die Wiesn und München genießen bevor sich langsam die Spannung aufbaut. Denn nach ungewisser Zeit geht es wieder runter und zwar schnell: Der Passagierschlitten klingt aus und wird von der Erdanziehung stark nach unten beschleunigt.

Über berührungslose Magnetbremsen werden die Gondeln wieder sanft eingefangen, ein hydraulischer Endpuffer bringt den Fall schließlich zu einem Ende.

Der Sky Fall im Test

Je nach Andrang kann es bei den Fahrzeiten auch kürzer oder länger werden. Wenn viele Wiesnbesucher anstehen, kann die Fahrt schon mal verkürzt werden. Andersrum dafür genauso. Wenn wenig los ist, gibt es auch schon mal ein paar Extrarunden.

Durchschnittliche Fahrtdauer: 5:00 Minuten

Preis: 7,00€ (ermäßigt 5,00€)

Wir vergeben beim Mutfaktor von fünf möglichen Punkten: 4

Auch interessant:

Lesen Sie auch:

Der Adrenalin-Kick auf der Wiesn ist sein Werk

Der Adrenalin-Kick auf der Wiesn ist sein Werk

Der Adrenalin-Kick auf der Wiesn ist sein Werk
Wiesn-Ärger: Darum wurde der Schausteller-Protest abgesagt

Wiesn-Ärger: Darum wurde der Schausteller-Protest abgesagt

Wiesn-Ärger: Darum wurde der Schausteller-Protest abgesagt

Alex Airport: Schwereloser Flug - Video

Alex Airport: Schwereloser Flug - Video

Kommentare